Über die Imkerei

2016

Imkergrundkurs beim Kreisimkerverein Lüneburg von 1875 e.V.
Es wird an einem Jungvolk das Bienenjahr geübt und der Grundstock für die Imkerei gelegt . 

2017

Am Nikolaihof Bardowick wird der Bienenstand eingerichtet und der erste Honig konnte geerntet werden. In diesem Jahr wird die Imkerei Kostbarkeit-Manufaktur als Hobby-Imkerei gegründet. Geimkert wird mit der Segeberger-Beute auf Deutschen-Normalmaß.

Betreuung des Bienenstandes im Kurpark Lüneburg im Rahmen des Projektes Lüneburg Summt. 

2018 bis 2021

2018 besuch des Honiglehrganges. Es wird beim Dom Bardowick ein weiterer Bienenstand eröffnet.

 2021

In der Imkerei wird das Imkern auf Holzbeuten getestet. Zum einen Segeberger-Beuten aus Holz, gefolgt von 11er Normalmaß-Beuten und Liebig Kompaktbeuten. Insgesamt wird mit 24 Wirtschaftsvölkern und Jungvölkern gewirtschaftet.
Die Bienen sammeln jetzt auch an der Grundschule Bardowick und dem Friedhof Peter und Paul.
Beginn der Unternehmenskooperationen unter dem Namen Farming-the-Nature.

2023

Beginn der Erwerbsimkerei Kostbarkeit-Manufaktur. Die Betriebsweise wird auf Liebig Kompaktbeuten umgestellt. Die Imkerei besteht aus 29 Wirtschaftsvölkern.

2024

Die Kostbarkeit-Manufaktur erweitert sein Angebot durch den solidarischen Bienenstand und ist auf 60 Bienenvölker angewachsen. Eröffnung der neuen Bienenstände:

Obstwiese Viti Furth Bardowick
Streuobstwiese Erbstorf
Obstwiese am Barumer See


Die Imkerei wird Mitglied des Deutscher Berufs und Erwerbs Imker Bund e.V. (DBIB)